0 Mein Angebot
Zur Angebotsanfrage hinzufügen
Basic Model

S-CAPEPLUS® Evakuierungsmatratze

Schnelle und intuive Evakuierung von Personen mit Mobilitäts-einschrankungen. Die Handhabung ist sehr einfach.

Video abspielen

Bereiten Sie Ihr Unternehmen auf eine Evakuierung im Notfall vor

Wenn ein Notfall eintritt und ihre die Menschen in Ihrer Obhut auf einen Rollstuhl angewiesen sind oder unter einer eingeschränkten Mobilität leiden, kann es anstrengend und gefährlich sein, wenn Ihre Einrichtung keinen Plan hat, sie über das Treppenhaus hinaus sicher aus dem Gebäude zu evakuieren. Aufzüge sollten während einer Evakuierung nicht benutzt werden.

Wartungsverträge? ‘Nö.’

Hören Sie auf, zu viel für Wartungskosten zu bezahlen. Wir bei Tetcon glauben, dass das Wartungsvertragsmodell zerrüttet ist und behoben werden muss. Deshalb schließen Sie beim Kauf unserer Geräte keinen Wartungsvertrag ab. Überprüfen Sie Ihr Produkt nach Gebrauch sorgfältig, waschen Sie es und bewahren Sie es für den nächsten Gebrauch auf.

Unglaublich einfach zu nutzen

Um Ihnen den unglaublichen Komfort der Evakuierungsmatratze S-CAPEPLUS zu zeigen, möchten wir Ihnen Guus vorstellen. Guus ist ein 12-jähriger Junge aus Arnhem in den Niederlanden. Er kann einen Erwachsenen ganz allein und ohne fremde Hilfe über einen Treppe evakuieren.

Verpassen Sie nicht, sich dieses Video anzuschauen! Die Zeit, in der wertvolle Stunden für „Evakuierungsgerätetrainings“ nötig waren, ist endlich vorbei.

Video ansehen

Feuerhemmende Eigenschaften

Auf die Evakuierungsmatratze wurde eine feuerhemmende Technik angewandt. Und dabei handelt es sich nicht um eine Beschichtung, die nach häufigem Waschen wieder verschwindet. Ganz im Gegenteil, dieser Sicherheitsmechanismus wurde direkt in das Garn eingearbeitet. Damit entspricht es auch dem Brandstandard M1.

Antibakterielle Technologie aus der Schweiz

Das Material des S-CAPEPLUS wurde mit Sanitized® TH27-24 ausgestattet. Diese Schweizer Technologie wirkt antibakteriell und schützt Sie, Mitarbeiter und Patienten vor bakteriellen Gefahren.

Behalten Sie mehr Körperwärme bei

Die robuste Struktur des Materials und zwei überlappende Körperklappen ermöglichen es, zusätzliche Körperwärme für die Person auf der Matte zu speichern. Das Opfer kann auch in eine Wärmedecke gewickelt werden, um eine Unterkühlung zu vermeiden.

Mit höchster Präzision erstellt

01

Die S-CAPEPLUS ist am Kopf- und Fußende mit Zugbändern ausgestattet.

02

Positionieren Sie den Patienten in der Mitte der Matratze. Stellen Sie sicher, dass der Positioniergurt direkt um den Oberkörper der Person gelegt wird, indem Sie den Gurt durch den Ring auf der rechten Seite ziehen.

03

Die S-CAPEPLUS-Hülle kann einfach mit dem Reißverschluss am Kopfende entfernt werden, sodass Sie den S-CAPEPLUS in der Waschmaschine reinigen können.

Für wen wurde sie auch entwickelt?

Die Evakuierungsmatratze S-CAPEPLUS wurde für die sichere Evakuierung von Personen mit eingeschränkter Mobilität entwickelt. Es handelt sich um eine vielseitige Notfall-Evakuierungshilfe für Personen mit Mobilitätseinschrankungen:

Rollstuhlnutzer

Verletzte Personen

Bettlägerige Personen

Personen mit Behinderungen

Spezifikationen

  • Artikelnummer

    5N88888886

  • Model Name

    S-CAPEPLUS Evakuierungsmatratze - Basic Model

  • Gewicht/Masse

    6,5 kg

  • Gewichtskapazität:

    200 kg

  • Maße

    Maße mit Tragetasche: 60 x 35 x 60 cm

    Maße in Wall Cover: 100 x 60 x 17 cm

    Maße Evakuierungsmatratze: 210 x 60 x 7 cm

  • Reinigung

    Von Hand: Verwenden Sie ein Tuch und ein Desinfektionsmittel

    Waschtemperatur, 40 Grad (Celsius),
    bei niedriger Temperatur trocknen, nicht bügeln, chemisch reinigen
    oder bleichen und kein Waschpulver mit Weichspüler verwenden.er.

  • Garantie

    Die S-CAPEPLUS hat eine Garantiezeit von einem jahr auf Material- und Herstellungsfehler, die ab dem kaufdatum gilt. Mängel oder Probleme bei der Verwendung der S-CAPEPLUS,
    die durch einen Unfall, Missbrauch, fehlerhafte Verwendung, Veränderungen, Vandalismus, fehlerhafte Positionierung, falsche Wartung oder Anwendung sowie überfällige normale und Routinewartungen verursacht wurden, sind nicht durch die Garantie abgedeckt.

  • Conformitée Européenne mark

    Hergestellt in Übereinstimmung mit dem europäischen Recht und den ISO-Normen

    Conformité_Européenne

    Klasse 1: MDR 2017/745/EU

Einzigartige Konstruktion mit Materialien auf erstklassigem Niveau

  • 01
  • 02
  • 03

Der bequeme und dicke Schaumstoff schützt die Person auf der Evakuierungsmatratze. Der Schaumstoff hat eine Dicke von 7 Zentimetern, wodurch Stöße optimal absorbiert werden.

  • 01
  • 02
  • 03
Bereits mehr als 1000+ Unternehmen nutzen die S-CAPELUS Evakuierungsmatratze:

Einfach. Schnell. Sicher.

Mittlerweile ist die S-CAPEPLUS weltweit in vielen Institutionen als unverzichtbare Evakuierungshilfe für Personen mit Mobiltätseinschränkungen vorhanden. Zahlreiche Krankenhäuser, Unternehmen, Hotels, Bildungseinrichtungen, Pfegeheime und öffentliche Institutionen setzen die S-CAPEPLUS bereits im Evakuierungsfall sowie für Evakuierungsübungen ein.

E-Book

Sind Sie bereit, mit der S-CAPEPLUS zu arbeiten? Dann verpassen Sie es nicht das E-Book „Mit S-CAPEPLUS Leben retten“! Es ist bei vielen Sicherheitsmanagern und Be-nutzern der Evakuierungsmatratze äußerst beliebt. Dieses E-Book ist die ultimative und praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung für Ihr Notfallteam. Entdecken Sie die besten Techniken zu: „Leben retten mit der S-CAPEPLUS“.

Download e-Book

Häufig gestellte Fragen

  • Soll ich mich für einen Wartungsvertrag anmelden?

    Nein, wir arbeiten nicht mit Wartungsverträgen. Wir halten das für eine unnötige Ausgabe und möchten Sie damit nicht belasten. Sobald Sie die Evakuierungsmatratze benutzt haben, können Sie sie selbst visuell auf Beschädigungen überprüfen.

  • Wer produziert diese Evakuierungsmatte?

    Die Evakuierungsmatratze S-CAPEPLUS® wurde von Tetcon entwickelt und hergestellt. Tetcon hat seinen Sitz in Eindhoven, Niederlande.

  • Wie manövriert man durch enge Korridore und Kurven?

    Das folgende Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie mit der Evakuierungsmatte auf einem Quadratmeter um 90/180 Grad abbiegen können! Diese Art des Abbiegens stellt sicher, dass Sie schnell und scharf durch kleine Passagen und enge Gänge abbiegen können. Sehen Sie sich das Video an, damit Sie den Vorgang selbst erlernen können. Sie können diese Technik für alle S-CAPEPLUS-Evakuierungsmatratzen von Tetcon verwenden.

  • Ist das Material feuerhemmend?

    Das Material ist feuerhemmend und entspricht dem Brandstandard M1.

  • Ist der Transport auf der Evakuierungsmatte schmerzhaft?

    Sie sind nicht der Erste, der sich das fragt. Vielen Menschen, die die Evakuierungsmatratze vorher noch nie verwendet haben, kommt dieser Gedanke. Das Gegenteil ist der Fall. Viele Personen, die damit schon die Treppe hinuntergebracht werden, haben es mit einer „Massage“ verglichen. Im Allgemeinen empfinden Menschen die Evakuierung über die Treppe als angenehm.

    Hier können Sie eine vollständige Rezension des S-CAPEPLUS von Josephine Rees von Able Amsterdam lesen.

  • Wäre es nicht schneller, den Patienten samt Bett in Sicherheit zu bringen?

    Ja, das könnte durchaus schneller sein, aber Betten stellen auch ein großes Hindernis auf den Fluren dar. Beispielsweise können sie den Flur für Notdienste blockieren und bei der Durchführung anderer Maßnahmen, wie die Vorbereitung auf eine umfassende Evakuierung, hinderlich sein. Es ist auch unwahrscheinlich, dass Sie das Bett über einen Feuerwehrschlauch bewegen können, der im Flur liegt. Auf eine Evakuierung über die Treppe sind sie damit auch nicht vorbereitet. Anders ausgedrückt, Patienten mit Betten zu evakuieren, kann zu gefährlichen Situationen führen.

  • Kann die Evakuierungsmatte auch zur Evakuierung bettlägeriger Personen verwendet werden?

    Bettlägerige Patienten können auch mit einer Evakuierungsmatratze evakuiert werden. Das würde dann folgendermaßen vonstattengehen:

    1. Der Patient wird seitlich auf dem Bett positioniert.
    2. Die Evakuierungsmatratze wird auf der Rückseite des Patienten platziert.
    3. Der Patient wird wieder auf den Rücken gedreht, sodass er auf der Oberfläche der Evakuierungsmatratze liegt.
    4. Positionieren Sie den Patienten in der Mitte des S-CAPEPLUS.
    5. Der Patient kann nun mit dem Positioniergurt und den Körperklappen umwickelt werden.
    6. Stellen Sie das Bett auf die niedrigste Position.
    7. Sie können jetzt die Zuggurte verwenden, um den Patienten vom Bett auf den Boden zu verlagern, wie Sie es mit einem S-CAPEPOD-Evakuierungstuch tun würden (machen Sie dies immer nur mit 2 Personen!).

Das Zubehör für Evakuierungsmatratzen:

Aufbewahrungs- schrank
für S-CAPEPLUS

Zur Angebotsanfrage hinzufügen

Wall Cover
Abdeckung zur Wandmontage

Zur Angebotsanfrage hinzufügen